Die Kleine Laterne: Filmgeschichte

26

Jun

Die Kleine Laterne: Filmgeschichte

4- bis 6-Jährige entdecken das Kino mit ihren Eltern

Abrakadabra! Der Film-Entdecker reist mit dir durch die Filmgeschichte. Er zeigt dir, dass sich Film seit seiner Erfindung vor über 120 Jahren sehr stark verändert hat.

So waren Filme zunächst mal stumm, danach mit Ton, zuerst nur in schwarz-weiss, mit der Zeit auch in Farbe. Ausserdem wurden die Filme früher nicht mit Hilfe des Computers gemacht und waren deshalb aber nicht etwa weniger gut.Die Kleine Laterne ist ein schweizweites, vom Bund unterstütztes Projekt des Kinderfilmklubs Die Zauberlaterne und bietet Kindern von vier bis sechs Jahren in Begleitung ihrer Eltern die Möglichkeit, das Medium Film auf innovative Weise kennenzulernen. Weitere Infos finden Sie auf www.kleinelaterne.org

Im ersten Teil der Veranstaltungen werden die Kinder von einer ausgebildeten Theaterpädagogin spielerisch an das jeweilige Thema der Vorstellung herangeführt. Dies ermöglicht den jungen Kinobesucherinnen und Kinobesuchern einen behutsamen und erlebnisorientierten Einstieg in das Medium Film. Der zweite Teil der Vorstellung besteht aus mehreren Kurzfilmen, die sorgfältig und altersgerecht ausgewählt werden. Dank den vorangehenden Erklärungen sind die 4- bis 6-Jährigen nun in der Lage, Filme und andere Medien besser zu verstehen, einzuordnen und auch bewusster zu konsumieren.

Reservation (empfohlen) bis 24h vorher
Dauer: 1 Stunde
Start: 10:00 Uhr

CHF 10.- | Für Personen aus der Schulgemeinde Wattwil-Krinau ist der Eintritt kostenlos.

Plätze
Die Kleine Laterne: Filmgeschichte

Dauer

60 Minuten

Sprache

Dialekt

Alter

4-6

Produktion

Schweiz