letzte Vorstellung

El robo del siglo

Ariel Winograd

Die Komödie basiert auf wahren Begebenheiten, ist packend geschrieben, vergnüglich inszeniert, toll besetzt und spannend bis zum Schluss: Ein echtes Kinovergnügen aus Argentinien.

2006 hecken Ganoven den perfekten Plan für einen Banküberfall in Buenos Aires aus. Er ist in die Geschichte eingegangen als einer der grössten Coups überhaupt und einer der gelungensten. Es war Brecht, der in seiner «Dreigroschenoper » die Fragen stellte: «Was ist ein Dietrich gegen eine Aktie? Was ist ein Einbruch in eine Bank gegen die Gründung einer Bank?» Das war 1928. Knapp 80 Jahre später hat der Lebenskünstler Fernando Araujo eine zündende Idee, für die er den charmanten Ganoven Mario Vitette begeistern kann. Die Banco del Rio heisst nicht umsonst so: Das Gebäude müsste eigentlich auch durch den Kanal erreichbar sein, der da unterirdisch durchfliesst. Alle sehen wir, dass es erschlagende Ungerechtigkeiten im Besitz gibt. Und wenn wir dann zuschauen können, wie ein paar Typen die Polizei an der Nase herumführen, ist das Vergnügen garantiert. Und weil Winograd nicht einfach linear erzählt, erhöht sich der Spass zum Genuss.

El robo del siglo

Dauer

114 Minuten

Sprache

Sp/d

Alter

16

Genre

Komödie

Produktion

2020, Argentinien

Besetzung

Guillermo Francella, Diego Peretti, Luis Luque. Pablo Rago

Mi
Do
Fr
So
Mo
26.05.

Zum Reservieren auf den jeweiligen Tag klicken